UNTERNEHMENSLEITUNG:

D. Dixon Boardman

Partner, Gründer, Chief Executive Officer und Chief Investment Officer

Geoffrey M. Lewis

CA (SA), CPA, Partner, Chief Financial Officer, Chief Operations Risk Officer, Chief Compliance Officer

Thomas S.T. Gimbel

Partner, Executive Managing Director, Chief Portfolio Risk Officer

Christopher J. Heath

Partner, Managing Director

Michael Spelman

Managing Director, Chief Investment Officer

D. Dixon Boardman, Partner, Gründer, Chief Executive Officer und Chief Investment Officer

D. Dixon Boardman ist der Gründer von Optima Fund Management und Mitglied der Geschäftsführung der Optima Group Holdings LLC. Boardman gehört zu den ersten Innovatoren im Dachfondsbereich in den USA: Im Juli 1988 legte er den Flaggschiff-Fonds von Optima auf. Er hat dafür gesorgt, dass das Unternehmen, dessen Angebotspalette aus Dachfonds, Single-Manager-Hedgefonds und institutionellen Multi-Manager-Programmen besteht, Aufgrund seiner Erfahrungen und Kenntnisse in der Hedgefonds-Branche wird Boardman oft in der Financial Times und im Wall Street Journal sowie in anderen Finanzblättern zitiert. Er ist häufig auf CNBC zu sehen, wo er einen Überblick über die Hedgefonds-Branche gibt. Außerdem war Boardman Vorsitzender des Projektausschusses der Krebsklinik Memorial Sloan Kettering Cancer Center und ist derzeit Mitglied des Presidents Council dieser Klinik. Er ist ein Director der Florida Crystals Corporation und Verwaltungsratsmitglied des britischen Unternehmens J.C. Bamford Excavators. Vor der Gründung von Optima war D. Dixon Boardman als Berater von vermögenden Privatpersonen tätig: zuerst als Senior Vice President bei Kidder, Peabody, wo er zu den 20 führenden Wertpapierhändlern des Unternehmens gehörte, und anschließend bei UBS PaineWebber, wo er Mitglied des Chairmans Council war. Boardman besuchte die McGill University.

Geoffrey M. Lewis, CA (SA), CPA, Partner, Chief Financial Officer, Chief Operations Risk Officer, Chief Compliance Officer

Geoffrey M. Lewis kam 1989 zu Optima.  Als Chief Financial Officer ist er für alle kalkulatorischen Aspekte in den Bereichen Operations, Finanzen, Steuern, Compliance und Performance der Firma zuständig.  Vor seiner Zeit bei Optima war Lewis als Senior Audit Manager bei Spicer & Oppenheimer (New York) tätig.  Dort war er für die Überwachung von Prüfungsaufträgen von Hedgefonds-Kunden und anderen Wirtschaftsunternehmen verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Spicer & Oppenheimer war Lewis Partner des südafrikanischen Unternehmens Fisher Hoffman Stride, wo er auf Audit-Vorgänge am Hauptsitz spezialisiert war.  Sein Bachelorstudium im Bereich Rechnungslegung absolvierte er mit Auszeichnung an der Universität Witwatersrand in Johannesburg, Südafrika. Er ist bei verschiedenen Non-Profit-Organisationen im Bergen County (US-Bundesstaat New Jersey) Mitglied des Kuratoriums.

Thomas S.T. Gimbel, Partner, Executive Managing Director, Chief Portfolio Risk Officer

Gimbel ist für das Single-Manager-Anlagegeschäft und das Portofoliorisikomanagement zuständig. Vor seinem Wechsel zu Optima im Jahr 2004 war er bei Credit Suisse Asset Management als Managing Director für Hedgefonds-Anlagen beschäftigt, wo er Hedgefonds-Anlagen und strukturierte Dachfonds entwickelte. Zuvor war Gimbel Leiter der Hedgefonds-Abteilung von DLJ. Vor seiner Zeit bei DLJ war er Managing Director im Investment-Banking-Bereich bei PaineWebber sowie Vorstandsvorsitzender der PaineWebber Futures Management Corporation. Im Jahr 1994 stellte er mit Optima den ersten Dachfonds dieses Unternehmens zusammen, wobei er als Subadvisor agierte. Seine berufliche Karriere startete er 1978 im Investment-Banking-Bereich. Gimbel hat einen Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaften des Bowdoin College und einen MBA in Finanzwissenschaften der Columbia Business School. Er ist Mitglied des Aufsichtsrates der Kinderklinik in Boston und Director bei Lighthouse International sowie bei der Prime Energy Corporation. Er hat eine Reihe von Artikeln in Fachpublikationen veröffentlicht und bei zahlreichen Konferenzen und Foren für institutionelle Anleger Vorträge gehalten.

Christopher J. Heath, Partner, Managing Director

Heath wechselte im Jahr 1998 zu Optima, nachdem er zuvor Vorstandsvorsitzender der Caspian Securities, Inc. und Chief Executive Officer der Caspian Securities, Ltd. war, die er 1995 gegründet hatte. Davor war er neun Jahre als Managing Director und anschließend als Vorstandsvorsitzender bei Baring Securities Limited tätig. Dieses Unternehmen hatte er 1984 gegründet und vor seinem Weggang im Jahr 1993 zu einem der erfolgreichsten Wertpapierunternehmen der Welt entwickelt. Er verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Investmentbereich. So war er u. a. Partner beim Wertpapierhandelsunternehmen Henderson Crosthwaite & Co. und hatte verschiedene Positionen bei Imperial Chemical Industries inne. Darüber hinaus ist Heath Mitglied des Securities Institute. Neben Positionen in der Unternehmensleitung ist er in vielen Teilen der Welt im Bereich Business Development aktiv, insbesondere in Japan.

Michael Spelman, Managing Director, Chief Investment Officer

Bevor er 2012 erneut zu Optima wechselte, war Spelman drei Jahre lang Managing Director bei Oppenheimer Asset Management, wo er Aufsicht über die Research-Abteilung für alternative Anlagen führte, die Managerauswahl für den Global-Trading-Sektor leitete und bei der Allokation von Kundenvermögen als strategischer Berater fungierte. Zuvor war Spelman von 2005 bis 2009 Senior Director bei Optima, wo er die Allokationen an Global-Macro-Manager überwachte, und Redakteur beim Quarterly Global Economic Outlook, wo er an der Erstellung und Kommunizierung der Investmentprognosen des Unternehmens mitwirkte. In den Jahren 2004 und 2005 war Spelman Vice President der Alternative Investments Group von Refco, wo er Richtlinien, Verfahren und Technologien für das Marktrisikomanagement von derivativen Handelsportfolios entwickelte und die Allokationen an eine Reihe von Commodity Trading Advisors überwachte. Von 1999 bis 2004 war Spelman Partner und Risikomanagement-Analyst bei der Quantitative Equities Group von Goldman Sachs, wo er für die Überwachung des Investitionsrisiko-Budgetierungsprozesses und die Sicherstellung eines konsistenten Portfolioaufbaus für sämtliche Kundenkonten verantwortlich war. Er war für verschiedene Strategien zuständig, u. a für Indexprodukte, Equity-Market-Neutral-Strategien und die Aktienbestandteile von GTAA-Portfolios. Spelman begann seine Karriere im Bereich Alternative Anlagen als Research-Analyst bei Salomon Smith Barney Managed Futures Trading. Zuvor war er als Statistiker bei Arnhold & S. Bleichroeder Advisers beschäftigt. Spelman ist seit 1995 im Bereich Geldmanagement tätig und besitzt einen Bachelorabschluss in Asienwissenschaften des Hobart College.

„Wir glauben, dass uns der hohe Grad an fachlicher Qualifikation bei Optima ermöglichen wird, auch weiterhin erstklassige Lösungen im Bereich der alternativen Anlagen anzubieten. Wir haben ein hervorragendes Team.“
Geoffrey Lewis, Managing Director und CFO